William Hill

Transfergerüchte in der Bundesliga mit Blick auf die neue Saison

In der 1. Bundesliga geht es gerade mit großen Schritten auf die Zielgerade der Saison 2021/2022 zu. Entsprechend sind viele Entscheidungen in der höchsten deutschen Fußballiga schon gefallen. Trotzdem bleibt es noch bis zum letzten Spieltag spannend, weil längst noch nicht alle wichtigen Entscheidungen gefallen sind.

Dadurch können sich die vielen Fußballfans auch am abschließenden 34. Spieltag noch auf packende Duelle in den Bundesligastadien freuen. Gerade auch rund um das Saisonfinale erfreuen sich Sportwetten einer besonders großen Beliebtheit. Schließlich sorgen diese für noch mehr Spannung und mit dem richtigen Näschen kann man sogar selbst noch einen schönen Gewinn einstreichen.

Für die Verantwortlichen bei den Bundesligavereinen ist das Abschneiden in dieser Spielzeit auch mit Blick auf die Planung der kommenden Saison enorm wichtig. Schließlich muss ein Verein wie die SpVgg Greuther Fürth, der bereits als Absteiger in die 2. Bundesliga feststeht auch bei den kommenden Transfers deutlich kleinere Brötchen backen. Auf der anderen Seite sind die Verantwortlichen bei den Bundesligavereinen, die sich am Ende für einen europäischen Wettbewerb qualifizieren in der Regel verstärkt auf der Suche nach Verstärkungen für den Kader. Im weiteren Verlauf dieses Artikels wollen wir auf einige bereits feststehende Transfers und so manches interessante Transfergerücht etwas näher eingehen.

Transfergerüchte in der Bundesliga mit Blick auf die neue Saison

Bild: Die Bundesliga will sich nächstes Jahr verstärken. Bildquelle: Marco_Pomella via Pixabay.com

Bayern München will seinen Kader verbessern

Der FC Bayern München ist in der Bundesliga das Maß der Dinge und hat sich in dieser Saison bereits vorzeitig die Meisterschaft gesichert. Dabei handelte es sich um die 10. Deutsche Meisterschaft hintereinander, was einmal mehr die Vormachtstellung der Bayern in Deutschland eindrucksvoll untermauert. Trotzdem sind die Verantwortlichen und auch der neue Trainer Julian Nagelsmann mit der Saison 2021/2022 sicher nicht komplett zufrieden. Schließlich hat Bayern München die eigenen Ansprüche im DFB Pokal und vor allem auch in der Champions League nicht erfüllen können.

Auch aus diesem Grund wird in der bayerischen Landeshauptstadt wild über Transferzugänge für die kommende Spielzeit spekuliert. Laut einer Meldung der Bild soll sich Bayern München bereits so gut wie einig mit Noussair Mazraoui von Ajax Amsterdam sein. Der Rechtsverteidiger hat bei Ajax einen auslaufenden Vertrag und soll auch aus diesem Grund eine interessante Alternative bei den Bayern werden.

Besonders viele Spekulationen gibt es bei Bayern München aktuell um Robert Lewandowski. Der polnische Nationalspieler hat zwar noch einen gültigen Vertrag über das Saisonende hinaus, soll aber trotzdem über einen Wechsel nach Spanien nachdenken. Sollte der Toptorjäger tatsächlich den Rekordmeister verlassen, dann werden als mögliche Nachfolger unter anderem Darwin Nunez von Benfica Lissabon und Patrik Schick von Bayer Leverkusen genannt.

Borussia Dortmund rüstet bereits kräftig auf

Die Dortmunder hatten eigentlich in dieser Saison schon insgeheim darauf gehofft mindestens einen Titel zu holen. Geklappt hat das aber nicht und aus diesem Grund will sich der BVB für die kommenden Saison deutlich verstärken. Die Verantwortlichen waren auch schon sehr umtriebig und haben scheinbar vor allem auch in der Defensive Nachholbedarf ausgemacht. Zur neuen Spielzeit hat Borussia Dortmund aus diesem Grund schon zwei Toptransfers eingetütet. So wurde zum einen Niklas Süle von Bayern München ablösefrei geholt und zum anderen hat der BVB rund 20 Millionen Euro Ablöse für Nico Schlotterbeck an den SC Freiburg überwiesen. Man darf also jetzt schon gespannt sein, ob diese beiden Neuzugänge in der kommenden Saison Mats Hummels vielleicht sogar dauerhaft aus der Startelf verdrängen werden.

Deutlich mehr als ein Gerücht ist außerdem, dass Borussia Dortmund unbedingt Karim Adeyemi als Nachfolger für den Erling Haaland holen will. Der norwegische Stürmer Haaland will den Verein wahrscheinlich Richtung England verlassen und dann würde sich Adeyemi von RB Salzburg als Nachfolger anbieten. Ein neues Gerücht besagt außerdem, dass der BVB auch an Paulo Dybala von Juventus Turin interessiert sein soll. Der Vertrag des argentinischen Nationalspielers läuft bei der alten Dame aus und entsprechen ist der Argentinier ablösefrei zu bekommen.

Borussia Mönchengladbach mit einem Kaderumbruch?

Bei Borussia Mönchengladbach war die Entwicklung in den letzten Jahren nicht gerade positiv und auch in dieser Saison konnten sich die Fohlen einmal mehr nicht für Europa qualifizieren. Schon allein aus diesem Grund kann man wohl davon ausgehen, dass es bei Borussia Mönchengladbach einige Veränderungen im Kader geben wird. Schon länger war bekannt, dass Matthias Ginter den Verein am Saisonende ablösefrei verlassen wird. Nun steht fest, dass der Verteidiger sich ab der kommenden Saison seinem Heimatverein SC Freiburg anschließen wird. Auf der Zugangsseite gibt es bei Borussia Mönchengladbach zahlreiche Gerüchte. Besonders heiß könnte die Spur scheinbar zu Eddie Nketiah von Arsenal London und Jamie Leweling von Greuther Fürth sein.

Lesen Sie alle Nachrichten »

Veröffentlicht am: 16-06-2022 14:28 | Aktualisiert am: 16-06-2022 14:28 | Von: Patrick


Teilen Sie 'Transfergerüchte in der Bundesliga mit Blick auf die neue Saison'

Teilen Sie diese Nachricht über soziale Medien mit Ihrer Familie, Freunden und Kollegen!

In der 1. Bundesliga geht es gerade mit großen Schritten auf die Zielgerade der Saison 2021/2022 zu. Trotzdem bleibt es noch bis zum letzten Spieltag spannend.

Mr Green